Perinatalzentrum Gelsenkirchen

Marienhospital
Gelsenkirchen GmbH

Sankt Marienhospital
Buer GmbH


Zum Babyglück gibt's uns


NEONATOLOGIE


INTENSIVBETREUUNG VON FRÜH- UND NEUGEBORENEN
Nicht jeder Start ins Leben verläuft einfach und normal. Falls Komplikationen während oder nach der Geburt auftreten und/oder Ihr Kind zu früh oder krank zur Welt kommen sollte, ist die Intensivstation für Früh- und Neugeborene, die so genannte Neonatologie, direkt neben dem Kreißsaal; diese räumliche Nähe ermöglicht eine schnelle und optimale Primärversorgung des Neugeborenen, da lange Transportwege entfallen.

Versorgung von Früh-, Risiko und Mehrlingsgeburten
Die Neonatologie beider Marienhospitäler bietet eine sichere und schnelle medizinische Versorgung auf höchstem Niveau.


  • Im Marienhospital Gelsenkirchen ermöglichen  16 Intensiv- und Überwachungsplätze die Behandlung von extrem unreifen Frühgeborenen durch ein speziell für die Intensivbehandlung ausgebildetes Team, das 24 Stunden am Tag anwesend ist.
  • Im Sankt Marien-Hospital Buer können Neugeborene ab der 36. Schwangerschaftswoche versorgt werden. 

 


Baby-Notarzt: Vor- und Nachsorge sind das A und O
Damit aus „Frühchen“ starke Kinder werden, bieten wir eine umfassende Vor- und Nachsorge an: Die Präpartale Sprechstunde für Frauen mit einer Risikoschwangerschaft sowie die Frühgeborenen- nachsorge, d.h. die kinderärztliche Weiterbetreuung nach der Entlassung aus der stationären Behandlung in einer der kinderärztlichen Spezialambulanzen.  


Spezielle Angebote der Kinderklinik und Neonatologie
Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie und helfen gerne weiter! Frühgeborenennachsorge, Nephrologische Ambulanz, Obstipations-/ Bauchschmerz-Sprechstunde, EEG-Ambulanz, Risikosprechstunde, Spezielle Kinderphysiotherapie, Spiroergometrie, Kinderschutzambulanz, Hämangiom-Sprechstunde, Kinder- und Jugendpsychologie, Kinder- und Jugendpsychiatrie, Kinderkardiologie, Neuropädiatrie, Allergologie, Pulmologie, Pädaudiologie, Asthma-Sprechstunde.



###TTXT###
PDF-printable page